Namaste und herzlich Willkommen auf meinen Webseiten
Jubiläum!
Dienstag, 21. Januar 2014 - 23:02 Uhr

1. Mai 2004 ging es los...
1. Mai 2014 feiere ich mein 10- jähriges Praxis- Jubiläum!

Was hat sich in diesen Jahren alles getan, soviele wertvolle Begegnungen, soviel durfte ich lernen durch die Menschen, die zu mir kamen -Begleitung vom Lebensbeginn (Schwangerenmassagen) bis zum Tod (Trauerbegleitung) und die ganze Bandbreite, was Leben ausmacht- und durch verschiedenste Fortbildungen und Reisen zum Thema Ayurveda. Und auch der Umgang mit den Themen Selbständigkeit, Geben und Nehmen, Grenzen setzen, eigene Energiereserven nähren...
Ich bin dankbar, glücklich und stolz, dass ich mich v.a. in den Anfangsjahren nicht von diesem Weg abbringen ließ. Bis heute macht mir diese Arbeit soviel Spaß!


Gutscheine
Donnerstag, 02. Januar 2014 - 21:24 Uhr

Ich habe mich dazu entschlossen, im Moment keine Gutscheine auszustellen. Mein Terminkalender ist mittlerweile 6 Monate im Voraus ausgebucht. Ich bin jetzt in meinem 10. selbständigen Ayurveda- Jahr und die Nachfrage ist enorm. Es macht mich sehr glücklich, dass sich meine Praxis so erfolgreich entwickelt hat. Ich möchte weiterhin so arbeiten können wie bisher, nur 3 Termine pro Tag, um mich jeder Kundin in voller Kraft und Zuwendung widmen zu können.


Empfehlungen für Herbst + Winter aus der Schatzkiste Ayurveda
Donnerstag, 02. Januar 2014 - 21:21 Uhr

Um die kalten Monate gesund und munter zu durchleben, möchte ich einige wertvolle Tipps weitergeben, die Ayurveda für die jetzige Zeit empfiehlt:

~ am besten 3x täglich warm essen
Die Nahrung sollte warm, leicht verdaulich, nährend und gerne saftig-süß (wie z.B. Kürbissuppe) sein.

~ viele Gewürze verwenden
Gewürze aktivieren das Agni- unser Verdauungsfeuer. Nutzen Sie die ganze Palette von z.B. Pfeffer, Ingwer, Kreuzkümmel, Koriander, Senfsaat, Kurkuma, Muskat, Bockshornkleesamen, Kardamom, Vanille, Safran...

~ Wurzelgemüse bevorzugen
In der Erde gewachsenes Gemüse wie Pastinake, rote Bete, Karotten, Kartoffeln und sämige Gemüse wie Kürbis nähren uns innerlich an kalten Tagen.

~ in Ruhe essen
Es ist es wichtig, sich Auszeiten und Ruhe zu gönnen. Mahlzeiten sollten mit Liebe zubereitet und ganz entspannt genossen werden. Lieber andere Dinge lassen und sich auf das Wesentliche konzentrieren.

~ ein warmes Bad / Fußbad am Abend
Herrlich! Ein entspannendes Lavendel- oder Rosenbad ist so wohltuend und verwöhnt unsere Haut und unsere Nase. Genau das Richtige!

~ meiden von Rohkost, kalten Getränken und Brot

Kommen Sie gut durch den Herbst und Winter und verwöhnen Sie sich!

- Annett Freiheit



:: oben :: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ::